Berichte

Bericht Chlausabend / Ehrendirigent

Der diesjährige Chlausabend fand im Landgasthof Werdenberg statt. Zwei Ehrenmitglieder und ein fast vollzähliger Jodlerklub, mit Partnerinnen, nahmen an diesem Anlass teil.

Man traf sich zum Apéro und anschliessend zu einem feinen Nachtessen. Nach dem Begrüssungslied «I dänk chli nah» hiess der Präsident Thomas Vetsch die Anwesenden willkommen. Einen ganz besonderen Gruss entbot er den beiden Ehrenmitgliedern Walter Looser und Max Alpiger.

Seit 1997 Dirigent der Bergfinkli

Ebenfalls speziell begrüsste Thomas Vetsch den Dirigenten Timo Allemann, dies aus einem besonderen Grund. Timo Allemann ist nämlich seit 25 Jahren der Dirigent der Bergfinkli. Der Präsident und der ganze Klub bedankten sich bei Timo Allemann für seine langjährige Arbeit. Seit 1997 hat er den Jodlerklub auf neun Nordostschweizerische und auf sechs Eigenössische Jodlerfeste vorbereitet. Daneben auch noch auf Unterhaltungsabende, Älplerchilbi, Kirchenkonzerte und unzählige kleinere und grössere Auftritte.

Mit 25 Jahren Mitgliedschaft in einem Jodelklub wird man zum Ehrenmitglied. So ist es auch bei den Bergfinkli. Weil Timo Allemann aber nicht Mitglied im Klub ist, liess sich der Vorstand etwas Spezielles einfallen.

Timo Allemann wurde zum Ehrendirigenten der Bergfinkli Grabs ernannt. Mit angeregten Gesprächen, einigen Liedern und Naturjodeln liessen die Bergfinkli schliesslich den gemütlichen Chlausabend ausklingen.

Bericht Kirchenkonzert

Am Sonntagnachmittag 10. Juli, durfte der Jodlerklub Bergfinkli eine grosse Schar musikbegeisterter Gäste in der Kirche Grabs zum Jodlerkonzert begrüssen. Das Kinderjodelchörli Grabs, das Ländlertrio Gulmengruess und die Bergfinkli boten während Ein ein halb Stunden ein abwechslungsreiches Programm.

Nach einer kurzen Begrüssung durch den Präsidenten der Bergfinkli, Thomas Vetsch, eröffnete das Trio Gulmengruess aus Wildhaus um 13.30 Uhr das Programm mit einem Musikstück. Mit zwei weiteren Auftritten, immer zwischen den Jodelvorträgen, bereicherten sie das Jodlerkonzert. Die drei Geschwister liessen es sich nicht nehmen, nach dem Konzert in der Festwirtschaft noch zünftig aufzuspielen. Mit Handorgel, Schwizerörgeli und Hackbrett unterhielten sie die Konzertbesucher.

Mit Wurst, Brot und Getränken, bei Ländlermusik und einer Darbietung der Bergfinkli liessen die Gäste den Sonntag ausklingen.

Mit jeweils einem Jodellied und einem Toggenburger Naturjodel präsentierte sich das Kinderjodelchörli Grabs, unter der Leitung von Margrit Scherrer, von seiner besten Seite. Die, zum Teil ins Teenager-Alter gewachsenen Jugendlichen, beeindruckten bei ihren drei Auftritten unsere Gäste.

Mit vier Auftritten, jeweils einem Lied und einem Toggenburger Naturjodel, trugen die Bergfinkli ihren Teil zum Gelingen des Konzertes bei. Am Schluss bedankte sich Thomas Vetsch bei den mitwirkenden Formationen und den zuhörenden Besuchern. Er nutzte auch die Gelegenheit, um interessierte Sänger zu motivieren einmal in eine Chorprobe am Mittwochabend im Schulhaus Feld reinzuhören.

Bericht Jodlerfest

Am Wochenende vom 1.-3. Juli 2022 fand in Appenzell das Nordostschweizerische Jodlerfest statt. 276 Gruppen und Kleinformationen bei den Jodlern, 82 Formationen bei den Alphorn- und Büchelbläsern und 87 Formationen bei den Fahnenschwingern zeigten am Freitag und Samstag ihr Können. Mit dabei war auch der Grabser Jodlerklub Bergfinkli.

Am Sonntag fand der Festgottesdienst, der mit der Uraufführung der «Singmesse» von Frowin Neff umrahmt wurde, statt. Durch den Festakt, der anschliessend an die Festmesse stattfand, führte Nicolas Senn auf unterhaltsame und kurzweilige Art.

Ein verdienter Lohn für die intensiven Proben

Am Samstag begaben sich die Bergfinkli um 8 Uhr mit dem ÖV auf den Weg in Richtung Appenzell, denn ihr Auftritt war auf 11.30 Uhr in der Kirche St. Mauritius angesetzt. Mit dem überzeugenden Naturjodel «De Scherrer» erreichten der Grabser Klub die Höchstnote «Sehr gut». Das war der verdiente Lohn für die Probearbeit der letzten Wochen und somit auch eine Bestätigung der wertvollen Arbeit von Dirigent Timo Allemann.

Auftritt am kommenden Sonntag

Ohne Unterbruch und mit vollem Elan geht es für die Bergfinkli dem nächsten Auftritt entgegen. Am Sonntag, 10. Juli, ist das Publikum um 13.30 Uhr an das Konzert in die Kirche Grabs eingeladen.

Das Kinderjodelchörli Grabs, das Trio Gulmengruess und die Bergfinkli gestalten den Nachmittag mit Liedern, Naturjodeln und Musikstücken. Das Konzert soll ein Dankeschön an alle sein, die den Jodlerklub unterstützen.